Strukturen und Rhythmen

Miteinander umgehen will auch gelernt sein. Im Waldorfkindergarten lernen die Kinder einen strukturgebenden Tages- und Wochenrhythmus kennen, an dem sie sich orientieren können und erfahren, dass es Regeln und Aufgaben gibt und dafür Verabredungen und Vertrauen nötig sind. Wer miteinander umgeht, spricht miteinander. Auch dafür braucht es Vorbilder, deshalb haben Geschichten, Lieder, Verse und Fingerspiele und die Art, wie die Erzieherin mit den Kindern spricht, einen hohen Stellenwert. Eine bildreiche, gepflegte Sprache hat enormen Einfluss auf das schöpferische Denken.