Von der Bürgerinitiative zum Kindergarten

Aus der Bürgerinitiative Pädagogik ging 1990 der Waldorfschulverein e.V. Chemnitz hervor. Die Genehmigung für die Gründung eines Waldorfkindergartens wurde im Juni 1990 erteilt, am 11.08.1990 konnten wir die Schlüssel für das Haus in der Katharinenstraße in Empfang nehmen. Kindergarten, Hort und Schule wurden in den Anfangsjahren von einem gemeinsamen Vorstand geleitet.

 

Im April 2001 riefen Eltern, Erzieher und andere Interessierte der Waldorfpädagogik den Waldorfkindergartenverein e. V. Chemnitz ins Leben, der nunmehr der Träger des Kindergartens und des Hortes der Waldorfschule Chemnitz ist. Im Jahre 2009 konnte unser zweites Haus auf der Chemnitzer Sandstraße direkt neben der Waldorfschule eröffnen und bietet Eltern mit Kindern in Schule und Kindergarten diese in unmittelbarer Nachbarschaft an.